Schrift vergrößern

 


    

Glaukom, der Grüne Star

Tückisch ist das Glaukom, der „Grüne Star“, eine Erkrankung, die meist mit einem erhöhten Augeninnendruck einhergeht und irreparable Schäden am Sehnervenkopf verursacht. Da die Krankheit ohne spürbare Symptome beginnt, wird sie oft erst spät erkannt. Viele Sehnerven sind dann bereits abgestorben. Das Gesichtsfeld verengt sich. Erblindung ist die Folge eines unbehandelten Fortschreitens dieser meist schmerzlosen Erkrankung.

Betroffen sind überwiegend Menschen der Altersgruppe über 60. Aber auch schon 40-Jährige können an einem Glaukom erkranken. Herz-Kreislaufprobleme, Diabetes, starke Kurzsichtigkeit, ergänzt durch Stress und seelische Belastung gehören zu den Risikofaktoren. Meist helfen Tropfen, die den Augeninnendruck senken. Operationen können hier unterstützend wirken. Dennoch: Es gibt immer wieder Krankheitsbilder, bei denen die Schulmedizin nicht weiter kommt. Der schleichende Verfallsprozess setzt sich fort. Wir sind der Überzeugung: Die ganzheitliche Behandlung in Verbindung mit Akupunktur und der richtigen Brille hilft.