Schrift vergrößern

 

    

Makuladegeneration

Rund drei Millionen Menschen in Deutschland - Tendenz steigend - leiden heute unter der Makuladegeneration, einer Störung auf der Netzhaut, die schleichend bis zur Erblindung führen kann. Jeder Vierte über 60 Jahren ist an der Makuladegeneration erkrankt. Die Schulmedizin macht den Betroffenen wenig Hoffnung. Vage Beschreibungen wie „Durchblutungsstörungen am Auge“ oder „Netzhautverkalkungen“ und der Hinweis „kaum therapierbar“ schüren Ängste und Ratlosigkeit. Dabei gibt es Wege, den Krankheitsverlauf zu beeinflussen.